gemeindehaus in wilwerwitz

 

Das bestehende und unter Denkmalschutz stehende Gemeindehaus wurde saniert und erhielt
einen angrenzenden Anbau mit Besprechungsraum, Büroräumen, Aufzug und zentralem WC-Kern.

Das neue Raumangebot optimiert die Arbeitsabläufe in der täglichen Gemeindearbeit.

Die neu entstandenen Außenanlagen umfassen eine Parkanlage, die Raum für vielfältige Aktivitäten bietet, und eine Parkplatzfläche für eine günstige PKW Anbindung.

Der neue Baukörper fügt sich zurückhaltend an das bestehende Gemeindehaus. Ein großzügiger Eingangsbereich liegt zentral angegliedert zwischen beiden Gebäudevolumen und verdeutlicht das Zusammenspiel zwischen Bestand und Neubau. Hierbei wird die unterschiedliche Materialität der Gebäudeteile - Neubau in Naturstein / Bestandsgebäude in Putz mit Sandsteingewänden - erfahrbar.

Gebäude: Neubau eines Gemeindehauses

Ort: Wilwerwiltz (Luxemburg)

Bauherr: Gemeinde Kiischpelt
Projektdauer: 2006-2009

BGF: 500 m²

BRI: 2.200 m³

für Büro: morph4 architecture - Projektleitung LP 1-9